Wieviel Gewichtszunahme in der Schwangerschaft ist normal? Wir haben dir wichtige Punkte zusammengestellt, an denen du dich orientieren kannst.

Soviel Gewichtszunahme in der Schwangerschaft ist ganz normal!

Viele werdende Mütter achten mit Argusaugen darauf, wie viel Gewicht sie in der Schwangerschaft zunehmen. Die Meinungen zur Gewichtszunahme gehen dabei auch weit auseinander und bieten viel Diskussionspotenzial.
Grundsätzlich scheint es allerdings eine Art „Trend“ zu geben, dass man möglichst wenig Gewicht zulegen möge. Doch da man ein neues Leben, das ebenfalls wächst, unter dem Herzen trägt, ist eine Gewichtszunahme in der Schwangerschaft nicht nur normal, sondern auch unvermeidbar.
Wir geben wir eine Orientierung, wieviel Gewicht man in der Schwangerschaft so oder so zunehmen wird.
So viel Gewicht nimmt eine schwangere Frau zu
Es gibt Frauen, die gefühlt kaum Gewicht in der Schwangerschaft zulegen, anderen wiederum nehmen deutlich zu. Es ist also kaum möglich hierzu pauschale und allgemeingültige Aussagen zu machen. Denn die Gewichtszunahmen in der Schwangerschaft ist immer auch absolut individuell zu betrachten. Die Richtwerte, die wir die hier nennen sind also grundsätzlich nur eine Orientierung für dich.

Soviel nimmt der Durchschnitt zu

Als durchschnittliche Gewichtszunahme während einer Schwangerschaft wurde ein Wert von etwa 12 bis 18 Kilogramm ermittelt. Die Spanne ist also von jeher schon recht groß. Dies verdeutlicht nochmal, wie individuell das Thema Gewichtszunahme generell ist.
Zur Orientierung wird immer der sogenannte BMI (Body-Mass-Index) herangezogen. Falls du deinen BMI nicht kennst, findest du im Internet kostenfreie BMI Rechner mit deren Hilfe du ihn errechnen kannst.
Auch wenn man es kaum glauben mag, aber im Durchschnitt kann man sagen, dass im Verhältnisgesehen, je schlanker eine Frau vor der Schwangerschaft war, je höher die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft ist.

Die Richtwerte für eine Gewichtszunahme in der Schwangerschaft analog zum BMI:

BMI unter 20 – ca. 12 bis 18 Kilo
BMI 20 bis 26 – ca. 11 bis 16 Kilo
BMI 26 bis 29 – ca. 7 bis 11 Kilo
Mit dieser Übersicht hast du eine kleine Orientierungshilfe. Wenn du nun Bedenken hast, dass du weit hiervon abweichst, dann empfehlen wir dir, im Zweifel deinen behandelnden Arzt zu Rate zu ziehen.

Wann nimmt man in der Schwangerschaft am meisten zu?

Du wirst sicher bereits bemerkt haben, dass du in der Schwangerschaft nicht kontinuierlich zunimmst. Es gibt Phasen, da nimmst du recht schnell viel an Gewicht zu und dann wiederum gibt es Phasen, in denen dein Gewicht stagniert.
So ist es ganz typisch, dass werdende Mütter zum Beispiel bis zum Ende des ersten Trimesters nur wenig an Körpergewicht zunehmen. Ursache dafür ist die hormonelle Umstellung, die meist Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen und Appetitlosigkeit mit sich bringt. Diese Schwangerschaftsbeschwerden lassen mit dem Ende des 1. Trimesters dann nach.
Besonders im 2.Trimester wächst dann auch das ungeborene Baby deutlich und ebenso die versorgenden Strukturen wie die Gebärmutter. Auch das Fruchtwasser und dein Blutvolumen nehmen zu. So kommen unvermeidlich weitere Kilos auf die Waage. Es ist also ganz normal, dass du in dieser Phase der Schwangerschaft deutlich an Gewicht zulegst.
Auch zum Ende der Schwangerschaft gibt es nochmal eine Gewichtszunahme, da dein Baby auf sein Geburtsgewicht kommen muss.

Muss man als werdende Mutter für Zwei essen?

Sicherlich hast du auch bereits gehört: „Dann musst du ja jetzt für zwei Essen!“. Das ist lieb gemeint, aber völlig veraltet. Du hast zwar einen erhöhten Kalorienbedarf, Allerdings liegt er je nach Zeitpunkt der Schwangerschaft nur um 250 bis 500 kcal höher pro Tag. Wirklich wichtig ist, dass du auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung achtest, denn die kommt auch deinem ungeborenen Baby zu Gute.
Versuche nicht krampfhaft ein bestimmtes Gewicht zu halten oder in Statistiken zu passen. Es sind nur Richtwerte, die eine Orientierung geben, aber niemals individuell auf deinen Körper zugeschnitten sind.
Warenkorb
Scroll to Top