Erkältung in der Schwangerschaft – erfahre hier, was du tun kannst, um sie vorbeugen und wie du sie behandeln kannst.

Erkältung in der Schwangerschaft – so kannst du sie vorbeugen und behandeln

Erkältung in der Schwangerschaft ist ein Thema, das die meisten werdenden Mütter betrifft. Das liegt daran, dass das Immunsystem einer Schwangeren schwächer ist und so eine erhöhte Anfälligkeit für Infekte besteht. Erkältung in der Schwangerschaft
Am besten ist es natürlich, nach Möglichkeit einer Erkältung vorzubeugen. Wir haben dir daher zum einen zusammengefasst, wie du eine Erkältung in der Schwangerschaft vorbeugen kannst und was du tun kannst, wenn es dich doch getroffen hat.

So beugst du einer Erkältung in der Schwangerschaft gezielt vor

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist grundsätzlich sehr wichtig während einer Schwangerschaft, um sicherzustellen, dass dein ungeborenes Kind möglichst optimal mit Nährstoffen versorgt ist. Doch auch für dein Immunsystem sind viele Vitamine sehr wichtig.
Zusätzlich solltest du darauf achten, dass du genügend trinkst und dich viel an der frischen Luft aufhältst. Vermeide Stress und Hektik, denn sie schwächen dein Immunsystem.

Du hast dich erkältet – und was ist mit deinem Baby? Erkältung in der Schwangerschaft

Erkältungen sind immer eine unangenehme Sache. Sie sind anstrengend und machen müde.
Neben der Erkältung ist eine werdende Mutter natürlich immer auch besorgt um das Wohl des Babys. Aber keine Sorge, dein Ungeborenes bleibt von der Erkältung nichts mit und kann sich nicht anstecken.

Medikamente in der Schwangerschaft – greife nicht wahllos in den Arzneischrank

Hinsichtlich der Einnahme von Medikamenten solltest du dich in jedem Fall immer mit deinem behandelnden Arzt besprechen. Viele Medikamente sind in der Schwangerschaft tabu, weil sie deinem Baby schaden könnten.

Das hilft dir jetzt

Viele Nasensprays sind in der Schwangerschaft gefährlich, also auf jeden Fall Finger weg davon. Unbedenklich sind Nasensprays auf Meersalzbasis, wenn die Nase dicht ist.  Auch Nasenspülungen können dir jetzt helfen. Durch das Salzwasser schwellen die Schleimhäute ab und du kannst wieder besser atmen.
Zudem kann dir ein Erkältungsbad helfen, wieder besser Luft zu bekommen und dich auch insgesamt besser zu fühlen.

Halsschmerzen und Husten

Wir empfehlen dir, bei Husten und Halsschmerzen, auf bewährte „Hausmittel“ zurückzugreifen. Viel Trinken zur Schleimlösung und zur Minderung des Hustenreizes sind sehr wichtig. Auch eine heiße Zitrone lindert deine Beschwerden und das Vitamin der Zitrone unterstützt gleichzeitig dein Immunsystem. Zudem hilft Honig gegen Halsschmerzen und Husten und wirkt natürlich antibiotisch.
Erkältung mit erhöhter Temperatur oder Fieber.
Wenn deine Körpertemperatur auf über 38,5 Grad steigt, deine Glieder und der Kopf schmerzen, solltest du nicht experimentieren, sondern deinen Arzt hinzuziehen. Greife auf keinen Fall selbst zu irgendwelchen Medikamenten, sondern lasse dich entsprechend untersuchen und behandeln.
Übrigens: kennst du schon unseren Pro Baby Store Online Shop? Hier kannst du ganz bequem rund um die Uhr nach Erstausstattung stöbern und wir liefern dir deine Bestellung nach Hause.
Warenkorb
Scroll to Top