In der 26. SSW nimmt dein Baby schon viel von der Außenwelt wahr. Wie sich dein Körper jetzt verändert & alles was wichtig ist, erfährst du hier!

Die 26. SSW – 7. Monat – die Überlebenschancen deines Ungeborenen sind nun deutlich höher!

In der 26. SSW steigen die Überlebenschancen deines ungeborenen Babys deutlich an. Wenn es nun zu früh auf die Welt kommen würde, hätte es wesentlich höhere Chancen, zu überleben, als wenn es in der 25. Schwangerschaftswoche auf die Welt kommen würde. 26. SSW 26 SSW

Dein Baby nimmt aktiv am Leben außerhalb deines Bauches teil

Dein Baby ist nun bereits auf eine Körpergröße von ca. 27 Zentimeter herangewachsen. Seine Sinne sind so weit ausgeprägt, dass es zwischen Hell und Dunkel unterscheiden kann. Auch deine Stimme erkennt es bereits und nimmt auch anderen Geräusche außerhalb des Babybauches wahr.
Dadurch, dass es viel wahrnimmt, ist es auch sehr aktiv. Es bewegt sich viel und reckt und streckt sich. Das spürst du recht intensiv, da der Platz im Bauch durch das Wachstum deines Babys zusehends schwindet. So sind manchmal sogar kleine Ausbuchtungen an deinem Babybauch sichtbar.
Übrigens: dein Baby kann nun auch schon gähnen. 26. SSw 26 SSW

Körperliche Veränderungen im 7. Schwangerschaftsmonat 26. SSW 26 SSW

Es ist nicht zu übersehen: dein Bauch wächst recht schnell. Das führt dazu, dass Bewegungen zusehends schwerer fallen.

Atemprobleme sind möglich 26. SSW 26 SSW

Dadurch das dein Baby wächst, wächst natürlich auch die Gebärmutter. Mittlerweise ist sie so groß, dass sie auch die Organe verdrängt. In der Folge kann es zu mehr oder weniger starken Atemproblemen kommen.
Auch wenn keine Gefahr für dich oder dein ungeborenes Baby besteht, solltest du einfach etwas langsamer machen und auch Hilfe in Anspruch nehmen.

Rückenschmerzen 26. SSW 26 SSW

Auch eine Folge des wachsenden Babybauches sind Rücken- und Steißbeinschmerzen. Sitzbäder aber auch Rotlicht können dir hier Erleichterung verschaffen. 26. SSW 26 SSW
Bei stärkeren Schmerzen kann dir ein Physiotherapeut mit z.B. Massagen, Akupunktur oder Taping zu Schmerzlinderung verhelfen.  Du kannst aber auch deine Hebamme vertrauensvoll dazu ansprechen. Oft verfügen sie über Zusatzausbildungen und können dir bei deinen Schwangerschaftsbeschwerden helfen.
PS: Lust nach wunderschöner Erstausstattung zu stöbern? Schau doch mal bei Pro Baby Store in unserem Online Shop vorbei und entdecke unser vielfältiges Angebot!
Warenkorb
Scroll to Top