Der Blog für Kinderwagen von Bebebi, Friedrich Hugo, Tabbi Kids

Die 37. Schwangerschaftswoche – dein Baby ist bereit für ein Leben außerhalb des Babybauchs!

Mit der 37. Schwangerschaftswoche hast du den letzten Monat deiner Schwangerschaft erreicht. Nun ist es nicht mehr weit, bis zum errechneten Geburtstermin. Sollte dein Baby sich jedoch entscheiden, bereits vor dem regulären Geburtstermin zur Welt kommen zu wollen, wäre er nun kein Frühchen mehr. Seine Entwicklung ist nahezu vollständig abgeschlossen. Vor allem hat es eine vollständige Lungenreife und kann somit alleine atmen. 37. Schwangerschaftswoche

Die Entwicklung deines ungeborenen Babys

Dein Kind hat nun ein Körpergewicht von ca. 2.900 Gramm und ist etwa 49 Zentimeter groß.Auf einem Ultraschall wären nun daher auch nur noch Bereiche seines Körpers sichtbar und nicht mehr das gesamte Kind.

Dein Baby bereitet sich ebenfalls langsam auf die bevorstehende Geburt vor. Die Käseschmiere und auch der Haarflaum, die seinen kleinen Körper bedeckten, bilden sich nun langsam zurück. Auch das Verdauungssystem ist vollständig entwickelt. Zu dem kann dein Baby schlucken. 37 Schwangerschaftswoche
Aktuell schläft dein Ungeborenes sehr viel. So sammelt es Kräfte für die Geburt. Da es die Gebärmutter auch ausfüllt, ist nicht mehr viel Möglichkeit zur Bewegung gegeben.

Der Körper der Schwangeren in der 37. Schwangerschaftswoche

Der Körper der werdenden Mutter bereitet sich nun auf die bevorstehende Geburt des Kindes vor. Das Kind rutscht nun in den Geburtskanal. Sichtbar wird dies auch dadurch, dass sich der Babybauch nun mehr und mehr absenkt. So lässt nun auch bei vielen Schwangeren die Atemnot nach, unter der sie in den letzten Wochen gelitten haben. Zudem hat der Magen wieder mehr Platz und die Mahlzeiten dürfen wieder etwas größer ausfallen. 37.  Schwangerschaftswoche 37 Schwangerschaftswoche

Der Alltag mit Babybauch wird beschwerlich

Der Babybauch hat nun seine maximale Größe erreicht. Dies führt dazu, dass oftmals die Haut am Bauch sehr stark gespannt ist und juckt. Zudem fallen Alltagsbewegungen mehr und mehr schwerer. Selbst einfache Dinge können nun anstrengend sein. Falls du nun eine größer werdende Nervosität oder Anspannung verspürst, so ist dies ganz normal. Die Geburt steht bevor und das macht sich auch nervlich bemerkbar. 37  Schwangerschaftswoche
Steht deine Kliniktasche bereits fertig gepackt bereit? Es kann nun jederzeit losgehen und so bist du gut vorbereitet und vergisst in der Aufregung nichts wichtiges. 37 Schwangerschaftswoche