5. SSW: Diese Entwicklung macht dein Baby jetzt durch!

Nachdem deine Periode ausgeblieben ist hast du einen Schwangerschaftstest gemacht, der positiv ausgefallen ist? Herzlichen Glückwunsch – du weißt nun, dass du schwanger bist! Auch zu einem frühen Zeitpunkt wie der 5. SSW entwickelt sich dein Baby bereits rasant und die Entwicklungsschritte sind wirklich interessant. Bei deinem Baby werden nun bereits die Grundsteine für sein Skelett und für sein Organsystem gelegt.

5. SSW: Die Schwangerschaftsbeschwerden

Auch dein Körper signalisiert dir über Schwangerschaftsanzeichen, dass du nun in freudiger Erwartung bist und große Veränderungen bevorstehen. Zu diesen Schwangerschaftsanzeichen gehören unter anderem:

– Müdigkeit

– Übelkeit

– häufiger Harndrang

– Spannungsgefühl in den Brüsten

– Blähbauch

Aber auch dein Geruchsinn verändert sich und ist währen der Schwangerschaft viel empfindlicher. Es kann dazu komme, dass du verschiedene Gerüche nun als unangenehm oder streng empfindest, die du vorher möglicherweise angenehm gefunden hast.

Diese Komplikationen können in der 5. Schwangerschaftswoche auftreten

Du befindest dich in einem sehr frühen Stadium deiner Schwangerschaft und es kann in dieser Zeit zu Komplikationen kommen. Es kann in der 5. SSW zu leichten Schmierblutungen kommen. Dies passiert bei ca. 20-30 Prozent der schwangeren Frauen. Wenn sie bei dir auftreten, lasse es in jedem Fall von deinem Frauenarzt abklären.

Die Entwicklung deines Babys in der 5. SSW

In der 5. SSW bildet sich eine feine Linie auf der Oberseite des Embryos. Daraus werden sich Gehirn und Wirbelsäule bilden. Auch simple Herzkammern bilden sich nun schon und bereiten sich darauf vor, dass in der nächsten Schwangerschaftswoche das kleine Herz beginnen wird zu schlagen. Dein Baby misst jetzt ungefähr 1,25 mm. Es ist ungefähr so groß wie ein Sesamkorn.

In der 5. Schwangerschaftswoche wird auch bereits die Basis für Organe wie Leber, Nieren, Magen und Bauchspeicheldrüse geschaffen.

Folsäure bietet hier wichtige Unterstützung, um Fehlbildungen vermeidet. Deshalb solltest du sie bereits jetzt zu dir nehmen, wenn du von deiner Schwangerschaft weißt.

Ungefähr 16 Tage nach dem Eisprung haben sich Ektoderm (äußere Haut), Mesoderm (Embriozellschicht) und Endoderm (Keimschicht der inneren Organe) beim Baby gebildet.

Doch was ist wo für verantwortlich?

Ektoderm

Das Ektoderm bildet alle Teile des Nervensystems, Haut, Nägel, Haare, Augenlinse, Auskleidung des inneren und äußeren Ohrs, Nase, Sinus, Mund, Darmausgang, Zahnschmelz, Hirnanhangsdrüse und Brustdrüsen.

Mesoderm

Das Mesoderm ist für die Bildung von Knochen, Muskeln, Milz, Blutzellen, Lymphgewebe, Herz, Fortpflanzungsorgane und Ausscheidungsorgane zuständig.

Endoderm

Vom Endoderm werden Zunge, Lungen, Gaumenmandeln, Harnröhre und Harnblase und der Verdauungstrakt gebildet.

Darauf solltest du auch jetzt schon achten!

Meide in jedem Fall Wildgerichte und Seefisch. Sie können Schwermetalle enthalten. Ernähre dich bewusst und achte auf die Herkunft der verzehrten Nahrungsmittel. Versuche nicht mehr als ein bis zwei Tassen Kaffee zu trinken.

Einnahme von Medikamenten

Du solltest Medikamente nun nur noch in Absprache mit deinem Arzt einnehmen, um Fehlbildungen und Gefährdungen für dein Kind zu verhindern. Während einer Schwangerschaft sind viele Medikamente tabu und dein Arzt wird dir andere Medikamente verschreiben, da sie kein Risiko für das ungeborene Leben darstellen.

Haustiere und Kinderkrankheiten

Wenn du mit Katzen zusammenlebst, solltest du den Kontakt mit der Katzentoilette vermeiden, aufgrund der Toxoplasmose Gefahr. Auch Kindern mit Kinderkrankheiten solltest du aus dem Weg gehen.

Chemische Reinigungsmittel

Mit Wandfarbe und Ofenreiniger solltest du sorgsam umgehen, denn sie enthalten schädliche Lösungsmittel. Insgesamt solltest du so oder so sehr vorsichtig mit Chemikalien umgehen.

Bereits in einer frühen Phase einer Schwangerschaft passiert eine Menge in deinem Körper und dein Baby macht große Entwicklungsschritte durch. Deshalb ist es wichtig, schon jetzt auf sich und das Baby Acht zu geben. Du möchtest mehr zu deiner Schwangerschaft erfahren? Hier geht es zur 4. SSW!

Dir hat unser Artikel gefallen? Dann teile ihn gern mit anderen (werdenden) Eltern! Eltern! 5. SSW 5. SSW 5. SSW 5. SSW